MS Bewältigung

Durch märchenhaftes Loslassen zu mehr Lebensglück

Durch Loslassen zum Lebensglück: Solange wir in alten Verhal­tens- und Denk­mus­tern verbleiben, nicht von der Vergan­gen­heit oder von überstei­gerten Erwar­tungen an die Zukunft loslassen können, können wir in der Gegen­wart kein wirk­li­ches inneres Gefühl von Glück und Zufrie­den­heit erfahren.

Mit Hilfe passender Märchen und Elementen der sozi­al­the­ra­peu­ti­schen Märchen­ar­beit - Märchen-Deutung, Märchen­rol­len­spiel, Imagi­na­ti­ons­reise - wollen wir nachspüren, woran wir noch hängen, wo wir loslassen dürfen, was uns wirk­lich glücklich macht und inner­lich satt. Alle Märchen des Work­shops werden in Bezug zum eigenen ‚Lebensmärchen’ und zu den eigenen Themen gesetzt…

Leitung: Katja Breit­ling Märchen­the­ra­peutin / Märchen­er­zäh­lerin / Ethno­login M.A.
Termin: Sonntag, 22. März, 10 bis 14 Uhr
ACHTUNG: verschoben auf den 22. November, 10 bis 14 Uhr
Ort: Senio­ren­treff, Mühlenstr. 2, 21423 Winsen/Luhe
Teil­nah­me­be­trag: € 30,- Mitglieder / € 40,- Nicht­mit­glieder
(incl. Tee, Kaffee, Mine­ral­wasser und Saft, Pausen­pro­viant bitte mitbringen)
Anmel­de­schluss: 09. November 2020

Gespräch- Bewegung- Meditation für Erkrankte und Angehörige

Wenn wir uns mit uns selbst verab­reden, betreten wir unseren inneren Raum der Stille. Zur Ruhe kommen … Stille - wie geht das?

Stille im Kopf scheint uner­reichbar und das ist sie auch, da es die Funk­tion der Gedanken ist, unaufhörlich zu fließen. Doch nicht alle Gedanken sind für uns wichtig oder gar heilsam. Manche kosten uns dauer­haft Energie und rauben uns den inneren Frieden. Ähnlich verhält es sich mit unseren Gefühlen.

Innere Stille ist nicht etwas, das wir tun können. Gleich­wohl können wir etwas dafür tun. Beson­ders in belas­tenden Lebens­si­tua­tionen staut sich oft bewusst und unbe­wusst viel Span­nung im gesamten Orga­nismus.

Wo bleibt da die Lebens­freude? Da hilft ein offener, unver­stellter Austausch in Bezug auf ganz alltägliche Situa­tionen.

  • Wie geht es mir wirk­lich?
  • Wohin mit Wut, Angst, Depres­sion, Schuldgefühl, Scham, Hoff­nungs­lo­sig­keit, Ohnmacht, Unwertgefühl, Wünschen und Sehnsüchten?
  • Und: „Wieso ausge­rechnet ich?“
  • Und als Angehöriger: „Darf ich mich jetzt noch unbe­schwert freuen am Leben oder bin ich dann rücksichtslos?“

Dieses Seminar richtet sich ausdrücklich an Sie als Erkrank­te*n und Ihre*n Angehörige*n. Es wird einen gemein­samen Einstieg geben und eine gemein­same Medi­ta­ti­ons­stunde als Abschluss. Zwischen­durch sollen Sie in zwei getrennten Gruppen zu Wort kommen.

Hinweis: Bitte bequeme Klei­dung tragen, Haus­schuhe oder rutsch­feste Socken und evtl. eine Decke mitbringen.
Leitung: Annette Wagner vom Berg, Heil­prak­ti­kerin für Psycho­the­rapie, Homöo­pa­thie Gespräch - Bewe­gung - Medi­ta­tion

Termin: Samstag, 18. April, 14 bis 17 Uhr (ursprüng­li­cher Termin)
Seminar wird auf Früh­jahr 2021 verschoben!
Ort: Judo-Club Achtern­meer-Hunds­mühlen Died­rich-Danne­mann-Straße 25, 26203 Hunds­mühlen

Teil­nah­me­be­trag: € 30,- Mitglieder / € 40,- Nicht­mit­glieder
(Kaffee und Tee stehen in der Pause bereit.)
Teil­neh­mer­zahl: 16 max.
Anmel­de­schluss: 31. Dezember 2020

KREATIVMATINEE am Sonntag

Drucken auf Stoff...

…mit Natur­ma­te­ria­lien und was sich sonst noch findet.

Auch in diesem Kurs werden eben­falls die oben genannten Mate­ria­lien zum Drucken einge­setzt, bedruckt werden jedoch Stoffe, Küchenschürzen, Geschirrtücher….

Alle wich­tigen Mate­ria­lien werden gestellt und sind im Teil­neh­mer­bei­trag enthalten.

Anre­gungen, Bilder und Ideen finden Sie auf http://www.antje­mo­kross.de/WORKSHOPS/

 

Hinweis: In dieser Work­shop-Reihe bieten wir verschie­dene krea­tive Tech­niken an!
Leitung: Antje Mokroß, Gold­schmiedin
Termin: Sonntag, 11. Oktober, 12.30 bis 16:30 Uhr
(neuer Termin)
Ort: Stadt­teil­zen­trum KroKuS (Raum Atelier), Thie 6, 30539 Hannove
Teil­nah­me­be­trag: Jeder Work­shop ist einzeln buchbar für je 25,- € Mitglieder / 35,-- € Nicht­mit­glieder
Incl. Mate­ri­al­kosten und Heiß-/Kalt­ge­tränke, Pausen­pro­viant bitte ggfs. mitbringen.
Teil­neh­mer­zahl: 8 max.
Anmel­de­schluss: 01. Oktober 2020

„Wissenswertes, Praktisches und Inspirationen für Deinen Alltag und Beruf!“

Work­shop-Woche­n­ende der Jungen DMSG

An diesem Woche­n­ende erwarten Dich viele unter­schied­liche Work­shops mit quali­fi­zierten Experten, medi­zi­ni­sche Fach­vorträge von MS spezia­li­sierten Neuro­logen und span­nende Gespräche mit anderen MS Erkrankten. Die Work­shops laufen zum Teil parallel, doch sie wieder­holen sich auch teil­weise. So kannst Du an beiden Tagen bei insge­samt drei Work­shop-Runden mehrere Themen abde­cken. Themen der Work­shops sind zum Beispiel Wissens­wertes für Deinen Job, Ernährung, Bewe­gung, aber auch ein Musik­work­shop. Gerne schi­cken wir Dir das ausführliche Programm zu, melde Dich unter: info@dmsg-nieder­sachsen.de oder schau unter: www.dmsg-nieder­sachsen.de

In den Pausen ist für Verpfle­gung gesorgt, aber es bleibt auch genug Zeit für Eure Gespräche unter­ein­ander.

Die Veran­stal­tung wird gefördert durch die BARMER

Leitung: Anja Grau, DMSG Nieder­sachsen (Orga­ni­sa­ti­ons­lei­tung)
Termin: Verschoben auf Spät­herbst 2020!
Genauer Termin folgt.
Ort: Stadt­teil­zen­trum KroKuS (Atelier + weitere Räume), Thie 6, 30539 Hannover
Teil­nah­me­be­trag: € 30,- Mitglieder / € 50 Nicht­mit­glieder
(incl. Verpfle­gung und Mate­ria­lien)
Teil­neh­mer­zahl: 40 max. (unter 40 Jahre)
Anmel­de­schluss: 30. November 2020

Mobilitätstraining für aktive Menschen mit MS

Für viele betrof­fene Menschen ist es ein bedeu­tender Schritt im Alltag, auf einen Roll­stuhl zurückgreifen zu müssen. Aller­dings bedeutet es nicht zwangsläufig eine Einschränkung der Mobilität und des Akti­ons­ra­dius.

An diesem Nach­mittag zeigen Mitar­beiter des Sanitätshauses Rulitschka den spezi­fi­schen Nutzen eines gut ange­passten Roll­stuhls, geben Tipps und Infor­ma­tionen auch über weitere Hilfs­mittel. Auszu­pro­bieren sind neue Elektro-Mobile (Scooter), Trep­pen­lifter u.v.m.

Eine weitere Möglich­keit bietet der aktive Umgang mit dem vorhan­denen Roll­stuhl oder Rollator in alltäglichen Situa­tionen – dazu dient ein Parcours unter Anlei­tung.

Einge­bettet ist die gesamte Veran­stal­tung in einen theo­re­ti­schen Input über die Bean­tra­gung, Förderung von Hilfs­mittel.

Leitung: Eibe-Henning Dahl, Ortho­pä­die­tech­niker & Fili­al­leiter
Termin: Freitag, 8. Mai, 15 bis 19 Uhr
(verschoben auf Mai 2021)
Ort: Ortho­pädie & Reha­technik Rulitschka, Wasastr. 3, 29229 Celle
Teil­nah­me­be­trag: € 15,- Mitglieder / € 25 Nicht­mit­glieder
(Incl. Heiß- und Kalt­ge­tränke sowie ein kleiner Imbiss)
Teil­neh­mer­zahl: 30 max.
Anmel­de­schluss: 24. Dezember 2020

„Nicht-sichtbare-MS – wie damit umgehen?“

  • Es gibt immer wieder Situa­tionen, in denen Sie sich unver­standen, hilflos und gest­resst fühlen, weil man Ihnen die Erkran­kung nicht ansieht?
  • Oder Sie verschweigen Ihre MS Erkran­kung aus Angst vor Nach­teilen?
  • Oder Menschen in Ihrem beruf­li­chen und privaten Umfeld wissen gar nicht, dass Sie MS haben?

In diesem Seminar wollen wir gemeinsam überlegen und bespre­chen, wie es gut gelingen kann,über die MS zu spre­chen, wie Miss­verständnisse ausgeräumt werden können und wie eine entspannte Kommu­ni­ka­tion im persönlichen und beruf­li­chen Umfeld gelingen kann.

Wir werden auch darüber reden, wo es sinn­voll sein kann sich zu öffnen, wo es notwendig ist, sich abzu­grenzen oder auch mutig ist, sich mit der MS zu zeigen!

Leitung: Dagmar Krüger, Coaching & Psycho­the­rapie (HPG)
Termin: Samstag, 15. August, 11 bis 15:30 Uhr
Ort: Altes Schul­haus, Schul­straße 10, 27283 Verden/OT Dauelsen
Teil­nah­me­be­trag: € 30,- Mitglieder / € 40,- Nicht­mit­glieder
(incl. Tee, Kaffee, Mine­ral­wasser und Saft, Pausen­pro­viant bitte mitbringen)
Teil­neh­mer­zahl: 10 max.
Anmel­de­schluss: 01. August 2020

„Die Power Pause – Ideen für (m)ein Leben mit MS und Stress“

Stress ist ein natürlicher Teil des Lebens, aber mit einer chro­ni­schen Erkran­kung viel­fach belas­tender. Daher ist es wichtig zu wissen, wie man seinen Alltagsstress durch kurze Auszeiten auf eine für sich selbst gute Weise regu­lieren kann.

Vorge­stellt wird ein Ideen­pool von prak­ti­schen Übungen, die infor­mieren und moti­vieren. Die dafür ausgewählten Entspan­nungs­tech­niken werden kombi­niert mit Inhalten aus dem Mental­trai­ning, denn: „Nicht nur Power, sondern auch Pause beginnt im Kopf!“.

Jeder Semin­artag ist glei­chermaßen für Fußies und Rollies geeignet. Sämtliche Übungen werden entspre­chend der Möglich­keiten der Teil­nehmer ange­passt (liegend, stehend oder sitzend).

Einen Einblick über die geplanten Semi­na­rin­halte finden Sie hier!

Leitung: Heiko Brock­mann, Stress­ma­na­ge­ment­trainer
Termin: Samstag, 5. September, 11 bis 16 Uhr
Ort: KroKuS, Thie 6 (Raum 201), 30539 Hannover
Teil­nah­me­be­trag: € 30,- Mitglieder / € 40,- Nicht­mit­glieder
(incl. Heiß- und Kalt­ge­tränke)
Teil­neh­mer­zahl: 14 max.
Anmel­de­schluss: 28. August 2020

Informationen, Entspannung, Erfahrungsaustausch und Kreatives

Tages­se­minar für Angehörige

Ein Tag Auszeit – voll mit Infor­ma­tionen zu einzelnen Sacht­hemen, Entspan­nungs­ein­heiten, eine lange Mittags­pause zum Erfah­rungs­aus­tausch und einen krea­tiven Nach­mittag voller Überra­schungen. Das bietet unser Tag für Angehörige.

In der Krea­tivität am Nach­mittag gibt es die Möglich­keit der Begeg­nung mit male­ri­schen Mitteln und Inspiar­tionen, um auch zu Hause eine kleine krea­tive Auszeit mit geringen Zeit­auf­wand für sich zu finden. So könnt Ihr mit neuen Impulsen und gestärkt in den Alltag zurückkehren!

Die Veran­stal­tung wird gefördert durch die Werner und Annely Schmidt-Stif­tung!.

Hinweis: Bitte warme Socken, bequeme Klei­dung und einen „Mal­kittel“ mitbringen.
Leitung: Anja Grau, insea-Gesund­heits­coach / Gabi Hübner, Künst­lerin
Termin: Samstag, 12. September, 11 bis 17 Uhr
Achtung: Verschoben auf 2021
Ort: Stadt­teil­zen­trum Lister Turm, Walder­seestr. 100, 30177 Hannover
Teil­nah­me­be­trag: € 40,- Mitglieder / € 60 Nicht­mit­glieder
(incl. Verpfle­gung)
Teil­neh­mer­zahl: 12 max.
Anmel­de­schluss: 30. Juli 2020

„Nicht-sichtbare-MS – wie damit umgehen?“

  • Es gibt immer wieder Situa­tionen, in denen Sie sich unver­standen, hilflos und gest­resst fühlen, weil man Ihnen die Erkran­kung nicht ansieht?
  • Oder Sie verschweigen Ihre MS Erkran­kung aus Angst vor Nach­teilen?
  • Oder Menschen in Ihrem beruf­li­chen und privaten Umfeld wissen gar nicht, dass Sie MS haben?

In diesem Seminar wollen wir gemeinsam überlegen und bespre­chen, wie es gut gelingen kann,über die MS zu spre­chen, wie Miss­verständnisse ausgeräumt werden können und wie eine entspannte Kommu­ni­ka­tion im persönlichen und beruf­li­chen Umfeld gelingen kann.

Wir werden auch darüber reden, wo es sinn­voll sein kann sich zu öffnen, wo es notwendig ist, sich abzu­grenzen oder auch mutig ist, sich mit der MS zu zeigen!

Leitung: Dagmar Krüger, Coaching & Psycho­the­rapie (HPG)
Termin: Samstag, 15. November, 11 bis 15:30 Uhr
(NEUER Termin)
Ort: AWO Semi­nar­raum, Wilhelm-Baas­trup-Platz 4 in 21244 Buch­holz i.d.N.
Teil­nah­me­be­trag: € 30,- Mitglieder / € 40,- Nicht­mit­glieder
(incl. Tee, Kaffee, Mine­ral­wasser und Saft, Pausen­pro­viant bitte mitbringen)
Teil­neh­mer­zahl: 10 max.
Anmel­de­schluss: 06. November 2020

Multiple Sklerose im Berufsalltag

Arbeits­platz erhalten – frühes Ausscheiden aus dem Arbeits­leben vermeiden!

Berufstätigkeit schafft Bestätigung, sichert Exis­tenz und ist ein Lebens­in­halt, der aber auch Lebens­qualität bein­halten sollte. Mit einem frühen Ausscheiden aus dem Berufs­leben geht vieles verloren. Die Erwerbs­min­de­rungs­rente muss aber nicht die einzige Option sein, wenn der beruf­liche Alltag immer belas­tender empfunden wird.

Der Work­shop will Alter­na­tiven aufzeigen und erar­beiten.

Darüber hinaus berei­chern prak­ti­sche und alltags­taug­liche Übungen und Tipps zum alltäglichen Leben mit Multipler Skle­rose die Work­shop Tage und machen wieder fit für den Alltag, auch über den beruf­li­chen hinaus!

Hinweis: Die Veran­stal­tung wird geför­dert durch den DRV Bund.
Leitung: Daniela Siemons­meier, Juristin Porta West­fa­lica
Sabine Behrens, DMSG Geschäfts­stelle

Termin: Freitag, 13. November um 17 Uhr bis Sonntag, 15. November 14 Uhr

Ort: Stephans­s­tift, Kirchröder Str. 44, 30625 Hannover
Teil­nah­me­be­trag: € 70,- Mitglieder / € 90,- Nicht­mit­glieder
(incl. Über­nach­tung und Verpfle­gung)
Teil­neh­mer­zahl: 12 max.
Anmel­de­schluss: 30. September 2020

Die Zeit ist reif! Auf dem Weg zu mehr Selbstfürsorge und Achtsamkeit

„Man kann die Wellen des Meeres nicht abschaffen, aber man kann lernen auf Ihnen zu surfen“ (Jack Korn­field)

Der Alltag stellt Sie täglich vor Heraus­for­de­rungen, mit unter­schied­li­cher Intensität, indi­vi­du­ellen Möglich­keiten und Grenzen. In diesem Seminar widmen wir uns den Dingen, die in ganz­heit­li­cher Weise zu Ihrem Wohl­be­finden beitragen. So gehen wir z.B. den Fragen nach, welche Aktivitäten und Glau­bensätze Ihr eigenes körper­li­ches und mentales Wohl­be­finden stärken und wie Sie dieses „Selbst-Bewusst-Sein“ in Ihren Alltag einladen können. Dieses „Selbst-Bewusst-Sein“ kann helfen, die Heraus­for­de­rungen anzu­nehmen, sie an die eigenen Kräfte und Bedürfnisse wohl­wol­lend anzu­passen und damit auch die Krank­heits­ver­ar­bei­tung zu erleich­tern. Bisher nicht gekannte Möglich­keiten dürfen entdeckt werden. Der ange­lei­tete Austausch wird durch kleine Entspan­nungs- und Bewe­gungs­ein­heiten ergänzt.

Bequeme Klei­dung ist unbe­dingt erlaubt. Wer möchte, kann am Abend des 1. Semin­ar­tages die (barrie­re­freie) Sauna und/oder das Dampfbad kostenlos nutzen oder einfach mal ganz zwanglos beides auspro­bieren - auch Teil­neh­me­rinnen mit Roll­stuhl oder Rollator. Im Heide­hotel stehen Spezi­al­rollstühle bereit, mit denen man sowohl in die Sauna als auch in das Dampfbad fahren kann. Bademäntel und Handtücher stehen für den Saun­a­be­such kostenlos zur Verfügung.

Die Veran­stal­tung wird von der Werner und Annely Schmidt Stif­tung gefördert!

Hinweis: Das Seminar richtet sich ausschließ­lich an MS erkrankte Frauen.
Leitung: Waltraut Heus, Dipl. Sozi­al­päd­agogin, Anti-Stress-Trai­nerin (zerti­fi­ziert), Leiterin DMSG Bera­tungs­stelle Winsen/Lüne­burg

Termin: Samstag, 28. November 10:30 Uhr bis Sonntag, 29. November 14 Uhr
Ort: Heide­hotel (barrie­re­frei), Alter Mühlenweg 7, 29549 Bad Bevensen
Teil­nah­me­be­trag: € 60,- Mitglieder / € 90,- Nicht­mit­glieder
(incl. Über­nach­tung und Verpfle­gung)
Teil­neh­mer­zahl: 12 max.
Anmel­de­schluss: 07. August 2020

KREATIVMATINEE am Sonntag

Last Minute!

Alle Jahre wieder kommt Weih­nachten plötzlich und uner­wartet!

Um den Stress in Sachen Weih­nachts­ge­schenke etwas in geord­nete Bahnen zu lenken fertigen wir bei dem letzten Krea­tiv­ma­tinee in Jahr 2020 kleine Geschenke für all unsere Lieben: Sterne, Kühlschrank­ma­gnete, Engel, Grußkarten und mehr.

Alle wich­tigen Mate­ria­lien werden gestellt und sind im Teil­neh­mer­bei­trag enthalten.

Anre­gungen, Bilder und Ideen finden Sie auf http://www.antje­mo­kross.de/WORKSHOPS/

Hinweis: In dieser Work­shop-Reihe bieten wir verschie­dene krea­tive Tech­niken an!
Leitung: Antje Mokroß, Gold­schmiedin
Termin: Sonntag, 13. Dezember, 12.30 bis 16:30 Uhr
Ort: Stadt­teil­zen­trum KroKuS (Raum Atelier), Thie 6, 30539 Hannove
Teil­nah­me­be­trag: Jeder Work­shop ist einzeln buchbar für je 25,- € Mitglieder / 35,-- € Nicht­mit­glieder
Incl. Mate­ri­al­kosten und Heiß-/Kalt­ge­tränke, Pausen­pro­viant bitte ggfs. mitbringen.
Teil­neh­mer­zahl: 8 max.
Anmel­de­schluss: 29. November 2020

hoch