Vorstand Full

Vorstand

Im DMSG Landesverband Niedersachsen müssen laut Satzung mindestens vier MS-Betroffene im neunköpfigen Vorstand vertreten sein. Zurzeit gestalten sechs Betroffene im Vorstand aktiv die Vorstandsarbeit im Landesverband. Ein Vorstandssitz ist aktuell vakant und wird bei der Delegiertenversammlung 2020 nachgewählt.

Hier stellen sich die einzelnen Vorstandsmitglieder vor:

Geschäftsführender Vorstand

Klaus-Peter Kubiak
Vorsitzender (Hannover)
Prof. Dr. Fedor Heidenreich
stellv. Vorsitzender (Hannover)
Volker Hüffermann
Schatzmeister (Seelze)

Vorstandsmitglieder

Bartlomeizick
Ansprechpartnerin Region Braunschweig:

Martina Bartlomeizick
Vorstandsmitglied (Parsau)
 bartlomeizick@dmsg-niedersachsen.de
Grebe
Ansprechpartnerin Region Hannover:

Sabine Grebe-Warmbold
Vorstandsmitglied (Lehrte)
 grebe-warmbold@dmsg-niedersachsen.de
Grober
Ansprechpartnerin Region Weser-Ems

Andrea Grober
Vorstandsmitglied (Osnabrück)
 grober@dmsg-niedersachsen.de
Ansprechpartnerin Region Weser-Ems (kooptiertes Mitglied)

Mechthild Carmichael
Vorstandsmitglied (Cloppenburg)
 carmichael@dmsg-niedersachsen.de
Ansprechpartner "Kontaktgruppenbelange":

Michael Schridde
Vorstandsmitglied (Peine)
 schridde@dmsg-niedersachsen.de
Kalesse
Ansprechpartner „Junge DMSG“:

André Kalesse
Vorstandsmitglied (Wennigsen)
 kalesse@dmsg-niedersachsen.de

Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Delegiertenversammlung 2020 nur in schriftlicher Form statt. Der Vorstand hat deshalb beschlossen, die Nachwahl für die freigewordenen Vorstandsämter auf 2021 zu verschieben und freut sich ganz besonders darüber, dass bis dahin Mechthild Carmichael aus Cloppenburg als kooptiertes Mitglied die Vorstandsarbeit aktiv unterstützen wird. Da Frau Carmichael sich aufgrund der Umstände nicht wie gewohnt zur Wahl vorstellen konnte, nutzt sie die Gelegenheit, dies hier zu tun.

BBMSE

Die DMSG Niedersachsen ist im Bundesbeirat MS Erkrankter (BBMSE) durch das Vorstandsmitglied André Kalesse vertreten. Seine beiden Stellvertreter sind Michael Schridde und Martina Bartlomeizick. Die Aufgaben des „BBMSE“ sowie seine Mitglieder sind unter diesem Link aufgeführt. Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V., will in Zusammenarbeit mit Ärzten, Wissenschaftlern, MS-Erkrankten, Angehörigen und allen Interessierten die Erforschung der Multiplen Sklerose vorantreiben. Hier ist besonders die Forschung, die sich auf das Verständnis der Krankheitsauslöser und der Faktoren, die die Krankheit beeinflussen, wenn sie denn erstmal entstanden ist, von großer Wichtigkeit.

hoch