Button-junge-DMSG-01

Nav Ansichtssuche

Navigation

Suchen

mobiltelefon-iconKONTAKT 0511 703 338
Beratung-dmsg
 Kontaktgruppen-dmsg

EUTB bekommt Besuch

b_280_180_16777215_00_images_Aktuelles_Besuch_Dr._Schmachtenberg-Klein.jpg

Die Beratungsstelle Weser-Ems der DMSG Niedersachsen in Oldenburg hatte am 8. August Besuch von Herrn Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg aus dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales, der sich persönlich davon überzeugen wollte, wie die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) vor Ort umgesetzt wird. Herr Dr. Schmachtenberg erkundigte sich bei bei der Beratungsstellenleiterin Frau Marion Ahlers und DMSG-Vorstandsmitglied Frau Dr. Gabriele Egert, wie der Start der Beratungsstelle in Oldenburg verlaufen ist,

wie die Ratsuchenden den Weg in die Beratung finden und mit welchen Schwierigkeiten die neuen Beratungsstellen zu kämpfen haben.

Mit dabei waren auch die Vertreterinnen der zweiten EUTB Beratungsstelle in Oldenburg: Vom Verein SeGOld e. V. Frau Wiebke Hendeß als Koordinatorin und Frau Melanie Straßburger als Beraterin. Herr Dr. Schmachtenberg wünschte beiden Beratungsstellen weiterhin viel Erfolg bei der Umsetzung des Konzeptes der EUTB und sagte, dass er sich dafür einsetzen wird, dass die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung so gut wird, dass der Gesetzgeber einer auf Dauer angelegten gesetzlichen Grundlage zustimmen wird.

Im Bild zu sehen: Dr. Rolf Schmachtenberg, Marion Ahlers, Melanie Straßburger, Wiebke Hendeß und Dr. Gabriele Egert (v.l.n.r.)

Zweimal erhielt die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Landesverband Niedersachsen e.V. übrigens den Zuschlag im Rahmen der EUTB Förderung: Neben Oldenburg ist dies auch Braunschweig! In beiden Beratungsstellen bieten wir ab sofort kostenfreie und unabhängige Beratung für Menschen an, die aufgrund ihrer Beeinträchtigungen Unterstützung benötigen. Marion Ahlers und Gudrun Beckner erwarten Ihre Anfragen, weitere Infos finden Sie hier

 BMAS Logo sehr klein

EUTB Logo sehr klein